Die Gruppe Verden - Walsrode e.V.

 

 

Unsere Gruppe besteht momentan aus

 

65 Vollmitglieder, 6 Familienmitglieder, 1 jugendliches Familienmitglied

und 1 beitragsfreies Mitglied.

 

Insgesammt 73 Mitglieder.

(Stand 01.01.2016)

 

 

 

Unter unseren Mitgliedern befinden sich 63 Jagdscheininhaber, woraus man schon erkennen

 

kann, dass wir sehr viel im jagdlichen Bereich unternehmen.
 

 

 

 

Von der einfachen jagdlichen Hundeausbildung bis hin zur VP,

 

dem Abitur für den Teckel!
 

 

 

Aber auch Hundefreunde, die nichts mit der Jagd im Sinn haben, werden

 

von uns nicht vernachlässigt.
 

 

 

 

Wir üben das Laufen im Ring für die Zuchtschau,

 

veranstalten einen Teckelwandertag

 

 und Gruppenabende.

In unseren Hinterköpfen haben wir viele Ideen, die manchmal schwer umzusetzen sind,

 

an denen wir aber arbeiten.

 

 

Der Dackel

 

 

Der Dackel zeichnet sich durch niedrige, kurzläufige,

langgestreckte, aber kompakte Gestalt aus.

 

 

Er ist sehr muskulös, mit aufrechter Haltung des Kopfes und aufmerksamem Gesichtsausdruck. Die verkürzten Beine der Dackel sind das Resultat einer gezielten Selektion auf Achondroplasie und sind im Rassestandard verankert.

 

 

Es gibt die Hunde in verschiedenen Größen und Fellvariationen:

Langhaar, Rauhaar, Kurzhaar in jeweils vielen Farbvariationen, auch mehrfarbig oder gestromt.

 

Schwarze Tiere ohne Brand sowie weiße mit oder ohne Brand sind im Rassestandard der FCI ausdrücklich ausgeschlossen.

 

 

Unter AKC-Regeln können gescheckte Dackel ausgestellt werden und sind dort als Piebalds bekannt.

 

Die hängenden Ohren sind nicht zu weit vorne angesetzt, ausreichend, aber nicht übertrieben lang und abgerundet.

 

In den drei Haararten werden die Dackel im FCI-Standard nach ihrer Größe unterschieden in

 

Teckel (T) (früher Normalteckel),

Brustumfang (BU) über 35 cm, Gewichtsobergrenze etwa 9 kg, Zwergteckel (Zw), BU über 30 bis 35 cm,

 

und Kaninchenteckel (Kt), BU bis 30 cm.